Biografie

Barbara Schibli, * 1975 in Baden, hat Germanistik, italienische Literaturwissenschaft und Publizistik studiert. Sie lebt nach mehr als zwanzig Jahren in der Stadt Zürich und allen Sprachregionen der Schweiz nun wieder im Kanton Aargau. Sie unterrichtet an der Kantonsschule Baden neben dem Grundlagenfach Deutsch auch das Freifach Literarisches Schreiben. Sie ist Mitglied des AdS (Verband Autor*innen der Schweiz).
Auszeichnungen:

2018

Werkbeitrag der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich für den zweiten Roman (in Arbeit)

Jury-Preis der Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS am sonOhr-Festival  für das Kurzhörspiel Marderschreck. (Das Hörspiel auf der sonOthek hören: Marderschreck)

2017 
GEDOK Literaturförderpreis für Flechten

2016
Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebütmanuskript (Flechten)

Kurzhörspiel-Manuskript Marderschreck für den Leipziger Hörspielsommer nominiert

2015
Autoren-Werkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin, LCB

6-monatiges Stipendium der Lydia-Eymann-Stiftung, Langenthal

Lyrik-Seminar, Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg, Literaturhaus Oberpfalz

2013
Werkbeitrag des Aargauer Kuratoriums

Werkbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich

2012-2013
Roman-Seminar der Bayerischen Akademie des Schreibens, Literaturhaus München

2010
3-monatiges Aufenthaltsstipendium Berlin, Aargauer Kuratorium

2007
Gewinnerin OpenNet, Solothurner Literaturtage

2006
Text des Monats, Literaturhaus Zürich

2004
Aufenthaltsstipendium Nairs/Scuol, Binz39

2003
Finalistin Literaturwettbewerb, Stadt Zürich

2001-2004
Besuch der Schreibwerkstatt an der ETH